27 pz regiment etranger

Es verfügt über eine Stabskompanie, die so aufgebaut ist, dass Einsätze unter eigenem Kommando überall durchgeführt werden können.Ferner stellt das Regiment im Wechsel mit anderen Regimentern die Fallschirmjäger-Alarmkompanie auf der französischen Basis „Camp de Gaulle“ in Libreville in Gabun, von wo aus sie innerhalb kürzester Zeit in ganz Afrika, hauptsächlich Westafrika, eingesetzt werden kann. Auf Korsika findet auch die fallschirmjägerspezifische Ausbildung, also in erster Linie die Sprungausbildung, statt.Kompanie zu Einsatz, die besonders auf Gebirgskampf spezialisiert ist.This page is based on a Wikipedia article written by contributors (read/edit).Ständig dem COS unterstellt sind als Fallschirmjägereinheiten des französischen Heeres lediglich das 1er RPIMa (1er Regiment Parachutiste d’Infanterie de marine) sowie das 13eme RDP (Regiment des Dragons Parachutistes), sowie andere Heereseinheiten die in der BFST (Brigade des Forces Speciales Terre) zusammengefasst sind, sowie Einheiten der anderen Teilstreitkräfte.Kreis), welche dem COS (Commandement des Operations Speciales) der Armee bei Bedarf unterstellt werden können, wie das auch bei allen anderen GCPs der Fallschirmjägereinheiten der 11e Brigade Parachutiste der Fall ist, die alle nicht zu den ständig dem COS unterstellten Einheiten gehören.Im Regiment mit seinen knapp 1200 Soldaten ist eine Fallschirmkommandoeinheit in erweiterter Zugstärke beheimatet, das Groupement Commando de Parachutistes (GCP du 2e REP), welches organisatorisch der Compagnie de eclairage et de appui (CEA) angegliedert ist. Das Hauptquartier des Regiments befindet sich im Camp Raffali in Calvi auf Korsika.Die infanteristische Grundausbildung absolvieren die Angehörigen des 2 Das Regiment der Fremdenlegion gehört zu den schnellen Eingreifkräften Frankreichs und ist binnen kürzester Zeit komplett einsetzbar, einzelne Kompanien teilweise binnen 12–18 Stunden, insofern sie gerade Alarmkompaniestatus haben (Alarmkompanie „Guepard“).


darkomen10      
Im Übrigen übernimmt das Regiment klassische Infanterieaufgaben dort, wo Luftlandefähigkeit besonders gefragt ist.